Samstag, 31. Januar 2015

Bald ist Valentinstag

Hallo Ihr Lieben,
   



gestern war ein anstrengender Tag – leider nicht an der Häkelfront.
Ich hatte den Tag überraschend (aber höchst willkommen) frei bekommen. Aber statt ihn genüsslich mit Wolle und Häkelnadel verbringen zu können, habe ich mich gleich nach dem Frühstück im zweiten (und letzten) freien Zimmer im Haus verbarrikadiert und gestrichen was das Zeug hielt.

Mittags war dann noch ein Abstecher fällig ins allseits bekannte und beliebte schwedische Möbelhaus. Und anschließend musste noch die letzte Ecke in der Nische vom Giebelfenster gestrichen werden.
   
Schon war es 20 Uhr: zwölf Stunden waren mit Renovieren verbracht, nicht eine Minute im Atelier, nicht eine noch so winzige Masche gehäkelt den ganzen Tag! Das war unerhört!

   
Da mein Mann behauptete, er brauche meine Hilfe nicht, um die Leisten an zu bringen, habe ich meinen Häkelentzug gefrönt und meinen Beitrag zum baldigen Valentinstag geleistet.

Nicht besonderes, aber es war schön, ihn kurz nach halb elf im Flur aufhängen zu können.
   


Wie gesagt, das Herz war nicht besonders anspruchsvoll – etwas kniffeliges hätte ich sowieso nicht mehr hinbekommen, dafür war ich schon zu müde!


Einfach ein dichtes Granny Square, zwei halbe Kreise,


alles zusammennähen,
   
Rückansicht

eine zweite Version häkeln,
   

 beide Herzen zusammenhäkeln, stopfen,


eine Picot-Borte drum
   

 und mit eine Blume aus der Blumenkiste aufwerten
   

FERTIG!


Gearbeitet habe ich mit Schachenmayr Catania (Nr. 0390 - Tomate) und einer 3er Häkelnadel.

   
P.S.: Wer (wie ich) auf eine Fortsetzung des Ponchos wartet, folgendem Zwischenstand: Ich habe die (Zwangs-)Pause etwas ausgeweitet. Klar, die Renovierungsarbeiten spielten dabei eine nicht unerhebliche Rolle, aber auch mein Mann war mitschuldig dran. Letzten Samstag habe ich beim Mittagessen über das Poncho gefachsimpelt und erwähnt, wie nett es doch gewesen wäre, hätte ich noch eine (oder zwei) andere Farben, um das Grün etwas aufzulockern. Da macht mich mein Mann darauf aufmerksam, dass der Discounter unseres Vertrauens auch online präsent ist...
Der postprandiale Kaffee musste warten! Ich habe mich ins Netz gestürzt und immerhin noch einmal schwarz und einmal weiß ergattern können (silber und blau - welche ich bevorzugt hätte - waren schon ausverkauft).
Die Wolle kam dann endlich am Donnerstag.
   
Das Schwarz war so kräftig, wie ich befürchtet hatte. Das Weiß entpuppte sich jedoch als ein herrliches Cremeweiß und machte somit das Rennen um die Teilnahme am Poncho!
   
Die schwarze Wolle wird selbstredend NICHT zurückgeschickt... Wenn das Wetter noch länger so bleibt, dann könnte ich doch einem meiner Söhne eine schicke Mütze aus schwarze Merino-Wolle aufdrängen...

 

P.S.2 : Mein Mann ist einfach Spitze!
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen