Posts mit dem Label studio werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label studio werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 19. April 2017

Ta-Dah!


 

Dear friends,


nearly two-and-a-half years ago I got my own little kingdom, my studio/craftroom/refuge. You've been seeing this picture on the Home/Start-page of my blog ever since.

 
As mentioned in the last post, my eldest finally moved back into the basement-appartment last week. I spent most of the Easter weekend decluttering shelves, moving furniture around, hauling the yarn (that somehow miraculously multiplied itself in the living-room) as well as all those bits and pieces I had needed for crochet during the last 10 months back upstairs. We even paid Ikea a short visit on Saturday (I needed some additional shelves and an additional table top).
Now the living-room is nearly restored to it's original state and the studio was turned into this jewel:


I know, it's still cluttered and there is little additional space left, but I'm happy!

I'll keep you in touch!

P.S.: Did you notice the finished blanket on the tabletop? I'll get to that next time!


P.S.2: And this desk didn't look like this till Friday either... I'll tell you that tale too!






Liebe Freunde,


vor nun etwas mehr als zwei Jahre bekam ich mein eigenes kleines Atelier/Arbeitszimmer/Refugium. Dieses Bild gab es seitdem unter Home/Start im Blog zu sehen.
 

  
Wie im letzten Post erwähnt zog mein Ältester letzte Woche wieder runter in die Souterrain-Wohnung. Das Osterwochenende habe ich dazu genutzt die Regale im Atelier zu entrümpeln, Möbel herum zu schieben, Garn (welches sich im Wohnzimmer auf mysteriöse Weise vervielfältigt hat) und all die kleinen (und nicht so kleinen) Sachen, die ich zum Häkeln (und/oder Basteln) im Laufe der letzten 10 Monate gebraucht habe, wieder nach oben schleppen. Wir haben am Ostersamstag noch einen Abstecher nach Ikea gemacht (ich brauchte dann doch noch ein paar Regale und eine zusätzliche Tischplatte).
Nun schaut das Wohnzimmer schon fast wieder „normal“ aus und das Atelier hat sich ebenfalls verändert:


Ich weiß, es ist immer noch zu vollgestopft, und es ist kaum noch freier Platz vorhanden, aber ich bin glücklich!

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Habt ihr die fertige Decke auf dem Tisch entdeckt? Dazu mehr beim nächsten mal!


 P.S.2: Am Freitag sah dieser alte Schreibtisch auch noch ganz anders aus – darauf komme ich auch noch zurück!