Posts mit dem Label blog werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label blog werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 12. Oktober 2019

Thistlemania





Dear friends,

I promised I would no longer start each blogpost with apologising for not posting more frequently, so I won‘t. I've been pretty busy lately. First I had but an abundance of ideas in my head but since August I am realising many of them. Too many really and all at the same time, cause I suddenly got problems coping. I got overwhelmed with day job, crafts, household, behind-the-scenes-project(s), new collections, tutorials, Etsy, admin stuff, technical issues … But I perceived what was going on and I took the appropriate actions.


When you are following me on Instagram or Facebook, you might have noticed an increase of Scotland-related objects: Thistles, a cottage, more thistles… All part of the behind-the-scenes-project(s).


While working industriously for the project and the new collection I‘ve been listening to the „Me & Orla“ podcasts from the awesome Sara Tasker as well as to the „The Business of Making“ podcasts. And I started a few challenges and tutorials by Nicola Taylor to get my small business growing.


And thus I finally came round to setting up a newsletter. Actually I am setting up a Mailing List first, cause what use is a newsletter if I haven‘t got anyone to send it to? So, if you‘d like to stay updated, if you‘d like to be the first to know what is going on at Atelier Marie-Lucienne‘s, you should subscribe to my newsletter. And you can do it right away here!


Well, it‘s been a pleasure chatting with you, but I still have plenty of things to do such as patternwriting, uploading new items to my Etsy shop, dyeing wool (supplies finally arrived yesterday), crocheting, frogging, adjusting patterns, making stitch markers, do the laundry, make dinner, listen to the next tutorial, wipe the floors, … … …

I‘ll get in touch!











Liebe Freunde,

ich habe vor einiger Zeit versprochen, mich nicht länger an Anfang eines jede Blogposts dafür zu Entschuldigungen, dass ich mich hier so selten melde, also, kommen wir gleich zur Sache…


Ich war in letzter Zeit ziemlich beschäftigt. Zuerst hatte ich nur eine Fülle von Ideen in meinem Kopf, aber seit August setze ich einige davon tatsächlich um. Leider zu viele und leider alle gleichzeitig, und daher kam ich plötzlich ins Schwimmen. Ich war regelrecht überfordert mit meiner regulären Arbeit, mit dem Haushalt, einem Hinter den Kulissen-Projekt, mit dem Entwerfen und Erstellen einer neuen Kollektion, Anleitungen schrieben, mit Tutorials, mit Etsy, Papierkram, technische Problemen, … Aber zum Glück ich erkannte bald was los war und ich habe sofort Maßnahmen getroffen.

Wer mich auf Instagram oder Facebook folgt, kam wohl nicht umhin eine Zunahme von Schottland-inspirierte Kreationen fest zu stellen: Disteln, ein Cottage, noch mehr Disteln.... Alles Teil des Hinter-den-Kulissen-Projekts (na ja: Genaugenommen sind es eher Projekte).

Während ich fleißig für das Projekt und die neue Kollektion arbeitete, habe ich mir einige "Me &Orla"-Podcasts der inspirierende Sara Tasker sowie einige der "The Business of Making"-Podcasts gehört. Und ich bearbeitete auch ein paar Challenges und Tutorials von Nicola Taylor, um mein kleines Unternehmen endlich mal wirklich voran zu bringen.


Und so kam ich schließlich dazu, einen Newsletter einzurichten. Eigentlich richte ich zuerst mal eine Mailing-Liste ein, denn was nützt mir ein Newsletter, wenn ich ihn niemanden schicken kann? Wer also auf dem Laufenden bleiben möchte, wer als Erste wissen möchte, was bei Atelier Marie-Lucienne vor sich geht, soll meinen Newsletter abonnieren. Und das ist gleich hier möglich!

Nun, es war ein Vergnügen, mit euch zu plaudern, aber ich habe noch ziemlich viel zu tun, Anleitungen schreiben, neue Artikel in meinen Etsy-Shop hochladen, Wolle färben (der Nachschub ist gestern endlich angekommen), Häkeln, Aufribbeln, Mustern verbessern, Maschenmarkierer machen, Wäsche waschen, Mittagessen kochen, das nächste Tutorial bearbeiten, das Putzen, … … … …

Ich halte euch auf dem Laufenden!






Samstag, 24. Februar 2018

Make Light - Erleuchtung




Dear friends,


I've been taking part in the social media spring clean, a free course by Emily Quinton of Makelight. If you frequent Instagram regularly you'll have noticed those Year of Colour pictures popping up at the end of 2017. I had one made too and not recognizing myself in that colour palette I visited Emily's site - and that's been one of the best impulses I had these last weeks.


  
The spring clean course didn't just alter my perspective on social media, which I found very demanding as well as overwhelming at times, it also gave me a little nudge on how to manage things as well as a boost on getting on.

Freitag, 19. Januar 2018

Episode 1



Dear friends,


there's no going back now, is there? I've just uploaded my very first podcast onto YouTube... So, I am a tiny little bit nervous right now...😓

Don't worry: even though I'm babbling and mumbling quite a lot (must do something about that!), I'm doing it in English, not in German - I've explained why.

The podcast isn't awfully long, just a little over 20 minutes, so I would be very grateful if you'd have a look. I'm talking a bit about me, about podcasting and blogging, and about my current WIPs.

Oh dear, I hope you'll enjoy watching the podcast and I hope your verdict won't be too bad. But please, be honest: if the podcast is rubbish, just tell me and I won't be tempted to make any more episodes...

I'll keep in touch!

P.S.: I've just found out: The sound is pretty horrible - it might be a good idea to get your headphones out... Sorry about that (must do something about that too)!

P.S.2: If you'd like to watch a better version - try the second link (still take your headphones along though)...




https://youtu.be/D5Yaezg9BMo

Liebe Freunde,


oh weh, nun führt kein Weg mehr zurück: Ich habe gerade meinen ersten Podcast bei YouTube hochgeladen... Und ich bin ziemlich aufgeregt und nervös! 😓

Leider gibt es einen Wermutstropfen: Der Podcast ist auf Englisch. Ich habe lange überlegt, welche Sprache ich wählen sollte. Aber die Mehrzahl meiner Follower kommt nicht aus dem Deutschen Sprachraum, und daher habe ich mich letztendlich für Englisch entschieden. Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen.

Trotzdem hoffe ich, dass ihr euch den Podcast mal anschaut, denn ich bin unheimlich gespannt auf euer Fazit. Diese Episode ist auch nicht fürchterlich lang, nur etwas mehr als 20 Minuten... Nimmt aber bitte kein Blatt vor dem Mund, wenn es fürchterlich ist, dann ist es das halt, da hilft nichts, und dann bleibt es auch bei diesem ersten Versuch.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Ich habe gerade festgestellt, dass der Ton beim Konvertieren und Hochladen ziemlich gelitten hat - es wäre wahrlich keine schlechte Idee, Kopfhörer zu organisieren (also: Sollte es ein zweites mal geben, muss ich was daran tun...)!

P.S.2:  Nicht wundern: es gibt bereits eine etwas bessere Version, dazu aber bitte den zweiten Link anklicken (trotzdem die Kopfhörer aufsetzen, denn der Ton bleibt dürftig - muss mir ein Mikrofon organisieren)...