Dienstag, 24. Oktober 2017

Henrietta Square – Henrietta Quadrat



Pattern/Tutorial release!

Dear friends,


I simply couldn't wait any longer: I HAD to release the Henrietta Square Pattern/Tutorial.
You've last heard of the Henrietta Square on the 23rd of September (here) when I announced who the winners of the giveaway were.
All pattern testers were eager to help me and they sure had some suggestions or remarks which I heeded and now both versions (English and German) are completed.
The pattern testers were so kind to send me some pictures of their versions of the Henrietta Square, do have a look:

Ulrike, who I know privately, was the first one to give Henrietta a try:

Alexandra (EyeLoveKnots), whom you all know from the Granny-Spiration Challenge helped me out too:

Next came Nata, Lysann and Annette:
Nata

Lysann

Annette

Isn't it amazing how much the Henrietta Square changes using different colour-schemes?

BTW: Nata as well as Lysann each wrote a post about the Henrietta Square!

Surely, you do remember that the „Henrietta Square“ is the first pattern which isn't free. It's now available in my Etsy-Shop in English(UK-Terms) as well as in German.
However!
Especially for you – my dear friends and followers – there is a pattern release sale of 20% - just enter following code: HENRIETTA
This sale starts today and will end on the 31st of October!


Phew! That's it: No turning back! The pattern is released. Guess I'll make myself a cup of tea and grab my hook to calm my nerves!... I'll keep in touch!

P.S.: I'll show you Jane's pictures as soon as I've got them!





Liebe Freunde,


Die Anleitung des Henrietta Quadrats ist veröffentlicht!

Ich konnte einfach nicht länger warten: Ich MUSSTE die Anleitung zum Henrietta Quadrat veröffentlichen!
Am 23. September (hier) verkündigte ich die Gewinner des Preisausschreibens und seitdem habt ihr nichts mehr vom Henrietta Quadrat gehört.
Alle Testhäklerinnen waren voller Ehrgeiz mir unter die Arme zu greifen und sie hatten schon die eine oder andere Anmerkung, die ich alle eingearbeitet habe. Nun sind aber beide Versionen – die Englische sowohl als die Deutsche – fertig!

Die Testhäklerinnen waren so nett mir einige Bilder von ihren Henriettas bereit zu stellen, schaut her!

Ulrike, die ich Privat kenne, wagte sich als erste an das Henrietta Quadrat:

Dann nahm sich Alexandra (EyeLoveKnots), welche ihr alle von der Granny-Spiration Challenge kennt, die Anleitung zur Brust:

Schließlich kamen Nata, Lysann und Annette:
Nata

Lysann

Annette

Ist es nicht erstaunlich, wie unterschiedlich das Henrietta Quadrat jedes mal aussieht, abhängig von der Farbpalette?

Übrigens, sowohl Nata, als auch Lysann haben jeweils einen Blogpost über das Henrietta Quadrat geschrieben!

Nun ihr erinnert euch bestimmt daran, dass es das Henrietta Quadrat nicht umsonst gibt. Zum ersten mal seitdem es meinen Blog gibt, ist diese Anleitung (sowohl die Deutsche als auch die Englische Version) nur in meinem Etsy-Shop käuflich zu erwerben.
ABER!
Extra und nur für euch - meine Freunde und Follower - gibt es von heute, bis zum 31. Oktober, 20% Rabatt auf die Anleitung! Bei Etsy müsst ihr einfach den Code HENRIETTA eingeben!
 

Pffff! Nun gibt’s kein zurück mehr: Die Anleitung ist raus! Ich mache mir jetzt mal eine Tasse Tee und schnappe mir meine Häkelnadel, bis sich meine Nerven wieder etwas beruhigt haben... Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Die Bilder von Jane reiche ich nach!


Sonntag, 22. Oktober 2017

Easy Christmas Stocking – Einfacher Weihnachtsstrumpf



Dear friends,


you haven't seen many tutorials on this page lately. As Christmas is a time of giving, I thought could share my Christmas patterns with you. Let's start with my current favourite: a Christmas Stocking!

Material:
  • scissors, yarn needle
  • crochet hook (I used a 4mm one)
  • yarn (Stylecraft DK and Katia Gatsby)

Abbreviations (UK-terms):
  • ch = chain stitch
  • mc = magic circle
  • dc = double crochet
  • ss = slip stitch
  • tr = treble

Toe:
start with mc
R1: 10 tr into mc
R2: 10x 2 tr → 20 tr
R3: 10x (2 tr + 1 tr) → 30 tr
R4: 10x [2 tr + (2x 1 tr)] → 40 tr


Foot:
R1: 40x 1 dc
R2 + 3: 40x 1 tr
repeat R1-2-3 four times


Heel:
fold piece of crochet
R1-4: 20 tr


R5:
  • (6x 1 tr) + 4 tr + skip 2 stitches + (2x 1 ss) + 4 tr + (6x 1 tr)
  • you can either join-as-you-go (see pictures) or fold heel and sew ends together with end of thread

R6:
  • 22 dc
  • weave in ends

Shaft:
R1 + 2: 42 tr
R3: 42 dc
Repeat R1-2-3 five times


Cuff:
R1 + 2 + 3: 42 tr
R4: 21x [(1 dc + ch 3 + 1 tr) in same stitch + skip 1 stitch]


As you can see on the pictures: I made more than one...


But one month to go till the fair: I'll keep in touch!

P.S.: Our Flyer is ready for printout! Would be great to see you on the 26th of November – there will be plenty of mulled wine, coffee, tea, cocoa, cake and biscuits!







Liebe Freunde,


in letzter Zeit gab es hier nur wenige Anleitungen. Da Weihnachten bekanntlich die Zeit der Geschenke ist, fand ich es passend, meine Weihnachtsanleitungen mit euch zu teilen. Fangen wir mit meinem aktuellen Liebling an: Mit dem Weihnachtsstrumpf!


Material:
  • Schere, Stopfnadel
  • Häkelnadel (ich habe mit eine 4er Nadel gearbeitet )
  • Garn (Stylecraft DK und Katia Gatsby)

Abkürzungen:
  • fM = feste Masche
  • FR = Fadenring
  • Km = Kettenmasche
  • Lm = Luftmasche
  • Stb = Stäbchen

Fußspitze:
Anfangen mit FR
R1: 10 Stb in FR
R2: 10x 2 Stb → 20 Stb
R3: 10x (2 Stb + 1 Stb) → 30 Stb
R4: 10x [2 Stb + (2x 1 Stb)] → 40 Stb


Fuß:
R1: 40x 1 fM
R2 + 3: 40x 1 Stb
R1-2-3 4x wiederholen


Ferse:
Häkelarbeit mittig falten
R1-4: 20 Stb


R5:
  • (6x 1 Stb) + 4 Stb + 2 Maschen überspringen + (2x 1 Km) + 4 Stb + (6x 1 Stb)
  • die Ferse entweder join-as-you-go (siehe Bildern) zusammenhäkeln oder mit Fadenende zusammennähen

R6:
  • 22 fM
  • Fäden vernähen

Schaft:
R1 + 2: 42 Stb
R3: 42 fM
R1-2-3 5x wiederholen


Bündchen:
R1 + 2 + 3: 42 Stb
R4: 21x [(1 fM + 3 Lm + 1 Stb) in gleiche Einstichstelle + 1 Masche überspringen]


Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich bereits mehr, als nur diesen einen Strumpf gehäkelt.


Nur noch einen Monat bis zum Weihnachtsmarkt/Tag der offenen Tür: Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Hier schon ein Blick auf unserem Flyer! Ich würde mich RIESIG freuen, euch am 26. November zu treffen (es gibt auch Glühwein, Kaffee, Tee, Kakao, Kuchen, Plätzchen, etc...)!
 

Dienstag, 17. Oktober 2017

Like a Madwoman – Wie eine Verrückte



Dear friends,


I've been doing crochet like a madwoman. And that's why: not yet two weeks ago Gaby (with whom I went to that fair in May) decided she and I were going to have a small Christmas fair of our own. It's not going to be called „Christmas fair“ but „open day“ but as it's to be on the last weekend before the Advent season starts – what else will it be...

This is where the fair will take place...

So I've skipped autumn completely! All UFOs and WIPs are on hold and I'm crocheting nothing but Christmassy stuff. All at the same time, too many ideas and there's still day-today life to consider. Nonsense: who needs a freshly cooked meal? Who needs clean clothes? Who wants a tidy house? And when was the last time the cats were fed?

Christmas moved into the studio.

I started off very traditionally...


But I've been bored with that heavy red/green/gold for years now, so I moved on to happy, bright candy-colours...


And I'm currently working on this chap...


Patterns and more pictures will follow soon: I'll keep in touch!





Liebe Freunde,


ich häkele wie eine Verrückte. Und das alles nur, weil Gaby (mit der ich im Mai auf dem Kunst- und Handwerkermarkt war) vor etwas zwei Wochen kurzerhand entschied, dass sie und ich einen kleinen Weihnachtsmarkt halten werden. Es wird zwar nicht „Weihnachtsmarkt“ heißen, sondern „Tag der offenen Tür“, aber da das alles am letzten Wochenende vor der Adventszeit stattfinden soll … Na, was wird es dann wohl? Klar, ein Weihnachtsmarkt...

Hier findet der kleine Markt statt!

Daher habe ich den Herbst komplett übersprungen. Alle UFOs und WIPs wurden auf Eis gelegt und ich häkele nur noch weihnachtliche Sachen. Alles gleichzeitig, Unmengen an Ideen und nebenbei noch den Alltag meistern. Ach was: Wer braucht saubere Kleidung? Oder frischgekochtes Mittagessen? Ein ordentliches Haus? Und wann wurden die Katzen das letzte mal gefüttert?

Also, im Atelier dreht sich alles um Weihnachten.

Angefangen habe ich ziemlich traditionell...


Aber mir geht das schwermütige grün/rot/gold schon seit Jahren auf den Geist, also bin ich rasch zu den fröhlichen und hellen Bonbonfarben gewechselt...


Zur Zeit befasse ich mich mit diesem Kerlchen...


Anleitungen und mehr Bilder gibt es bald: Ich halte euch auf dem Laufenden!

Samstag, 7. Oktober 2017

Granny-Spiration Challenge 2017 – October (Part X) - Oktober (Teil 10)



Dear friends,


it's the 7th of October, first Saturday of October! It's time for the Granny-Spiration Challenge!

Let's start with sharing Our top link ups from the last Challenge:
  1. Granny Square Scrubby from Picot Pals (see here)
  1. Granny Square Sling Back from Si Nanay Madel (see here)

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Crochet & Jeans Bag(s) / Häkeln & Jeans Tasche(n)



Dear friends,


ah well, I do feel a little calmer now. I finally managed to upload a few items into my Etsy-shop.

OMG! The studio is a real mess!

The hubby made this non-flattering picture while I was at it. Took me nearly two days to take pictures, write descriptions, ascertain postage and upload 36 items. Do have a look at my shop – there may be a few things new to you too...

And as for the numerous UFOs? I've decided to ignore them for now. As a matter of fact most of those UFOs are UFOs just because I'm not happy with them. Maybe I should just frog them all – I might feel better when they're no longer haunting me.

It might well be that I'm also feeling a bit more content cause I tried one of the ideas that have been simmering in my head for quite a while now.


Remember this bobbin I brought back home from Lewis? I'd like to use that yarn for making a bag. But... I simply have to be sure things will work out just like I intend them to, cause I do not know whether I'll ever return to the Carloway Mill on Lewis (I would certainly LOVE to do so - don't know how the hubby feels about this though 😉).

 
My idea is to start with a base out of leather. Fabric would do for now and luckily enough I still had some sturdy jeans in the studio. The first bag wasn't so bad (though I still do not like the colour-scheme) but the lining I made was too challenging.



  
Over the weekend I made bag N° 2 and N°3 and yesterday I managed making their lining. Both bags are still lacking a few extras but I know I'm getting somewhere! I might even adopt one of the bags and keep it all to myself. The others will eventually show up in my Etsy-shop...
  

I'll keep in touch!




Liebe Freunde,


mittlerweile bin ich etwas ruhiger geworden. Ich habe es endlich geschafft einige Artikel in meinem Etsy-shop einzustellen.

Oh je, was für ein Durcheinander...

Mein Mann machte dieses nicht wirklich schmeichelhafte Bild während ich konzentriert dabei war. Ich brauchte schließlich fast zwei ganze Tage, um Bilder zu nehmen, die Beschreibungen zu schreiben, das Porto zu berechnen und schließlich alle 36 Artikel hoch zu laden. Schaut doch mal im Shop vorbei – das eine oder andere mag auch für euch neu sein...

Und was ist jetzt aus den UFOs geworden? Nun, ich habe mich dazu entschieden, sie zunächst zu ignorieren. Genaugenommen sind sie ja deshalb UFOs, weil ich nicht zufrieden mit ihnen bin. Vielleicht sollte ich einfach alles aufribbeln, dann könnten sie nicht mehr im Atelier herumspuken und mich ärgern.
  
Vielleicht bin ich auch deshalb etwas gelassener, weil ich endlich eine der Ideen, die mir im Kopf herum geisterten, umgesetzt habe. Noch ist es nicht perfekt, aber ich bin auf einem guten Weg.


Erinnert ihr euch an der riesigen Garnkone, die ich aus Schottland mitgebracht habe? Aus dem Garn möchte ich gerne eine Tasche machen, aber dafür muss ich wissen, dass meine Idee auch wirklich umsetzbar ist. Schließlich ist ungewiss, ob ich jemals wieder zur Carloway Mill auf Lewis komme (ich hätte wahrlich nicht gegen einen weiteren Besuch einzuwenden, aber was mein Mann davon hält..? 😉).


Die Idee ist, bei der Tasche mit einem festen Boden anzufangen. Mir schwebt da Leder vor, aber zum Ausprobieren reichte erst mal ein dicker Jeansstoff, den ich noch im Atelier hatte. Die erste Tasche war schon nicht verkehrt, aber das Futter war mir zu aufwendig und die Farb-Kombi gefällt mir immer noch nicht.


Übers Wochenende entstanden dann Tasche Nr. 2 und 3, denen ich gestern den letzten Schliff - sprich das Innenfutter - verpasst habe. Klar das eine oder andere Extra fehlt noch, aber ich bin soweit zufrieden. Einer der Taschen werde ich demnächst mit Beschlag legen, die beiden anderen tauchen bestimmt irgendwann in meinem Etsy-shop auf...


Ich halte euch auf dem Laufenden!