Posts mit dem Label Fair werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Fair werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 17. Oktober 2017

Like a Madwoman – Wie eine Verrückte



Dear friends,


I've been doing crochet like a madwoman. And that's why: not yet two weeks ago Gaby (with whom I went to that fair in May) decided she and I were going to have a small Christmas fair of our own. It's not going to be called „Christmas fair“ but „open day“ but as it's to be on the last weekend before the Advent season starts – what else will it be...

This is where the fair will take place...

So I've skipped autumn completely! All UFOs and WIPs are on hold and I'm crocheting nothing but Christmassy stuff. All at the same time, too many ideas and there's still day-today life to consider. Nonsense: who needs a freshly cooked meal? Who needs clean clothes? Who wants a tidy house? And when was the last time the cats were fed?

Christmas moved into the studio.

I started off very traditionally...


But I've been bored with that heavy red/green/gold for years now, so I moved on to happy, bright candy-colours...


And I'm currently working on this chap...


Patterns and more pictures will follow soon: I'll keep in touch!





Liebe Freunde,


ich häkele wie eine Verrückte. Und das alles nur, weil Gaby (mit der ich im Mai auf dem Kunst- und Handwerkermarkt war) vor etwas zwei Wochen kurzerhand entschied, dass sie und ich einen kleinen Weihnachtsmarkt halten werden. Es wird zwar nicht „Weihnachtsmarkt“ heißen, sondern „Tag der offenen Tür“, aber da das alles am letzten Wochenende vor der Adventszeit stattfinden soll … Na, was wird es dann wohl? Klar, ein Weihnachtsmarkt...

Hier findet der kleine Markt statt!

Daher habe ich den Herbst komplett übersprungen. Alle UFOs und WIPs wurden auf Eis gelegt und ich häkele nur noch weihnachtliche Sachen. Alles gleichzeitig, Unmengen an Ideen und nebenbei noch den Alltag meistern. Ach was: Wer braucht saubere Kleidung? Oder frischgekochtes Mittagessen? Ein ordentliches Haus? Und wann wurden die Katzen das letzte mal gefüttert?

Also, im Atelier dreht sich alles um Weihnachten.

Angefangen habe ich ziemlich traditionell...


Aber mir geht das schwermütige grün/rot/gold schon seit Jahren auf den Geist, also bin ich rasch zu den fröhlichen und hellen Bonbonfarben gewechselt...


Zur Zeit befasse ich mich mit diesem Kerlchen...


Anleitungen und mehr Bilder gibt es bald: Ich halte euch auf dem Laufenden!

Montag, 29. Mai 2017

At the fair – Der Kunst- und Handwerkermarkt in Eiserfey



Dear friends,


New week, new goals! Haven't set any real goals yet though. So many things were put off „till after the fair“ and now I seem to be stagnating. I'm working on the next Granny-Spiration Challenge project and that's it really.


As to the fair: It wasn't worth the effort – I've only sold two items. The other sellers were complaining too. Actually, neither my friend Gaby (her stall was next to mine) nor I complained. It was a brilliant and bright sunny day and we had lots of fun. It does make a difference when one isn't alone.

Here are a few pictures of Gaby and I (and our husbands) building up the stalls as well as a few pictures of the items I took along.



I'll keep in touch!

P.S.: The car is Gaby's – Isn't it a stunner?

See more at Gaby's facebook-site

P.S.2: Some of the stuff I took to the fair will turn up in my Etsy-Shop anytime soon!




Liebe Freunde,


Neue Woche, neue Ziele. Obwohl: Ich habe mir noch keine Ziele gesetzt. Zuvor wurde alles mögliche „bis nach dem Kunst- und Handwerkermarkt“ verschoben und nun dümpele ich etwas ziellos vor mich hin. Na ja, ich arbeite am Projekt für die nächste Granny-Spiration Challenge, das ist schon mal was.


Und was der Kunst- und Handwerkermarkt betrifft: Gelohnt hat es sich nicht. Ich habe zwei Sachen verkauft. Die anderen Aussteller waren auch nicht wirklich zufrieden. Aber meine Freundin Gaby (sie hatte ihr Pavillon genau neben meins) und ich beschweren uns nicht. Es war es wunderbar sonniger und fröhlicher Tag und wir hatten viel Spaß. Es macht eine Menge aus, wenn man nicht alleine ist.

Wie dem auch sei: Hier sind nun ein paar Bilder von Gaby und mir (und unseren Ehemännern) beim Aufbau und danach und auch noch ein paar Bilder von den Sachen, die ich mitgenommen hatte.



Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Das Auto gehört Gaby – Ein Hingucker, nicht?

P.S.2: Einige der Schätze, die ich auf dem Markt mit hatte, tauchen demnächst in meinem Etsy-Shop auf!


Sonntag, 21. Mai 2017

Let's go shopping! – Wir gehen shoppen!


Dear friends,


I'm a bit late with this post. Truth be told: the fair is starting to unnerve me and my mum and dad will pay us a visit next week. Therefore I've hardly left the studio and when I did I was cleaning the house (mind you: my husband did help a lot). I'm not a good housekeeper nor will I ever be, but even at 46 I do not like catching a reproving look of my mum's...

As to the fair... What shall I take along? Do I have enough stuff to sell? Shall I sell anything at all? Should I still make anything else? ARGH!!!

My latest idea: market-bags...

Rearranging things in the studio I came across quite some yarn that slumbered peacefully forgotten in boxes and drawers. So did some skeins of creative cotton print from Rico. Bought at some kind of sale: “1 skein of the complete range” at a special price. As I buy most of the yarn online special offers like this one do come in handy for getting to knowing the yarn. But I never did anything with those skeins until I got into some market-bag-mania early Thursday morning.


According to my husband these bags are too small... HAH! My…! Just have a look: 4 apples, 4 pears, 5 leeks, 3 peppers and still plenty of space left...


Too small? HAH!

If you'd care for making one too, just follow the instructions. BTW: I only used 2 skeins (50g/85m) per bag and the plain skeins still had 16g left.






Still have some combos left – I'm off crocheting...!

 
I'll keep in touch!


Liebe Freunde,


dieser Post kommt mit etwas Verspätung. Ich verliere so langsam die Nerven wegen des Marktes und obendrein haben meine Eltern einen Besuch angekündigt (nächsten Dienstag). Somit verbringe ich die meiste Zeit im Atelier und wenn nicht, dann putze ich das Haus (wohlgemerkt mit der Hilfe meines Mannes)...
Mit 46 müsste ich eigentlich längst über diese Dingen stehen, aber... Ich bin keine begnadete Hausfrau und werde es nie sein, dennoch möchte ich auch mit 46 keinen tadelnden Blick meiner Mutter einfangen.

Und dann der Markt... Was soll ich mitnehmen? Habe ich genug Sachen zum Verkaufen? Werde ich überhaupt etwas verkaufen? Was soll/kann ich noch machen?... ARGH!!!

Neueste Idee: Einkaufstaschen...

Beim neu-einräumen und umräumen vom Atelier bin ich über etliche Woll-und Garnvorräte gestolpert, die seit unendlicher Zeit vergessen in irgendwelche Boxen und Schubladen schlummern. So auch einige Knäuel „creative cotton print“ von Rico. Lange her gab's mal so ein Angebot „je ein Knäuel der ganzen Farbpalette zum Sonderpreis“. Da ich meistens online einkaufe gar keine schlechte Idee, die Farben mal „in echt“ zu sehen. Dabei war es dann geblieben, bis mir letzten Donnerstag eine Einkaufstaschenmanie überkam.


Mein Mann behauptet, die Taschen sind zu klein. Pfuh! Von wegen! Schaut her: 4 Äpfel, 4 Birnen, 5 Stangen Porree, 3 Paprikas und noch reichlich Platz...


Zu klein? Pfuh!

Wer sich auch eine Einkaufstasche machen möchte, kann in der Anleitung nachlesen wie. Übrigens: Je Tasche brauchte ich 2 Knäuel (50g/85m) und von den Uni-farbenen blieb immer noch 16g übrigen.






Ich hab noch ein paar Farbkombis bereitliegen, also: Ich bin dann mal häkeln...!



Ich halte euch auf dem Laufenden!


Freitag, 12. Mai 2017

Lisbeth at the Seaside (Tutorial Part II) / Lisbeth am Meer (Anleitung Teil 2)



Dear friends,


it took me a bit longer to get this tutorial written. Haven't told you before but I'm going on a crafts fair on the 25th of May. Therefore I'm happily crocheting this and that to take along and that's somewhat kept me from getting this tutorial started. Sorry for that...

I know, I did say I wouldn't go to a fair any more. The fair in the neighbouring village was very disappointing indeed but then a friend asked whether I would go along with her and I gave in...

Anyone living „nearby“ might come and have a look. I sure would be thrilled seeing you!

Kunst- und Handwerkermarkt Eiserfey

My third an latest Lisbeth-version has got a blue edging.

 
As to the tutorial (UK-terms as usual)...

Round 1:
 



Round 2:




Round 3:




Round 4:




Happy crocheting! 

I'm off making some more goodies to take along to the fair...

I'll keep in touch!





Liebe Freunde,


es hat ein Weilchen länger gedauert, diese Anleitung zu schreiben. Ich hab's noch nicht erwähnt, aber am 25. Mai stelle ich auf einem Kunst- und Handwerkermarkt, hier in der Nähe, aus. Daher bin ich emsig dies und jenes am häkeln damit ich was zum ausstellen/verkaufen habe und deshalb kam ich nicht wirklich voran mit der Anleitung. Sorry...

Kunst-und Handwerkermarkt in Eiserfey (Mechernich)

Nach den beiden Enttäuschungen im Nachbardorf hatte nicht vor, noch mal auf einem Markt zu gehen, aber eine liebe Bekannte bat mich, sie zu begleiten. Und da bin ich halt schwach geworden. Na ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

Wer in der „Nähe“ wohnt und gerne mal vorbeischauen möchte, kann das gerne tun! Ich würde mich riesig freuen!

Übrigens, meine letzte Version von Lisbeth hat eine blaue Borte bekommen.


Und nun zur Anleitung...

Runde 1:




Runde 2:




Runde 3:




Runde 4:




Viel Spaß damit!

Nun gehe ich noch ein paar Kleinigkeiten für den Kunst- und Handwerkermarkt in Eiserfey häkeln...

Ich halte euch auf dem Laufenden!