Posts mit dem Label schottenkaro werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label schottenkaro werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 16. November 2019

Granny Square Tartan Blanket






Dear friends,


just imagine: One kilo of utterly gorgeous, scrumptious handdyed wool, a woollen dream of approximately 120 x 120 cm, warm and snug, butI do not like the colour-scheme…


Mind you: this is no disaster! Not liking the colours I will use the throw instead of watching over it like an overprotective mother lion. See, it has its benefits! But I surely wish I had chosen another colour-scheme...

I started working on the blanket on the 31st of October and finished it last night (15th of November). The border is made up of 4 rows of plain granite stitch (I even won at yarn chicken – only 2 meters of the burgundy wool left!).

After finishing the C2C Tartan Cushion (read here) I knew making a blanket using the C2C technique would drive me mad. After some pondering, I assumed I might get the desired effect using plain simple traditional granny squares joined in separate sections in a join-as-you-go granny technique too. Being too eager to get started, I didn‘t pay the usual attention to the choice of colours. They seemed OK at first, but as the first panel was finished, I started questioning my decision. Unfortunately I couldn‘t convince myself to stop and reconsider…

Max photobombing...


Ah well, be it as it may. I liked working on the blanket, it‘s an easy make and only takes about 18 hours to finish.
And as soon as I have restocked my dyes I can work out a more appealing colour-scheme.


I’ll keep in touch!







Liebe Freunde,


stellt euch das mal vor: Ein Kilo großartige und wunderschöne, handgefärbte Wolle, ein absoluter Wolltraum von circa 120 x 120 cm groß, schnuckelig warm und urgemütlich, aber ich mag das Farbschema nicht …



Das ist wohlgemerkt keine Katastrophe! Da ich die Farben nicht mag, werde ich die Decke benutzen, statt sie wie eine überfürsorgliche Löwenmutter zu behüten. Eine nicht sonderlich gefällige Farbzusammenstellung hat also auch Vorteile! Klar wünsche ich mir jetzt, dass ich andere Farben gewählt hätte, aber …

Am 31. Oktober habe ich die Decke angefangen und gestern Abend (15. November) war sie dann endlich fertig. Der Rand besteht aus vier Reihen in schlichtem Granitstich (die letzte Reihe war eine Zitterpartie, aber zum Glück ging es gut aus, ich habe sogar noch zwei Meter von der bordeauxfarbenen Wolle übrig).



Nachdem dem C2C Tartan Kissen (hier zu lesen) wusste ich, dass es mich schier wahnsinnig machen würde, eine komplette Decke in dieser Technik zu häkeln. Aber ich nahm an, den gewünschten Effekt auch mit einfachen, traditionellen Granny Squares erzielen zu können. Immer in separaten Abschnitten gehäkelt, und join-as-you-go in der Granny-Technik zusammengefügt, müsste das Muster doch nachzuempfinden sein.

Da ich zu sehr darauf brannte sofort los zu legen, bin ich bei der Farbauswahl wohl eher nicht mit der üblichen Sorgsamkeit vorgegangen. Zunächst schien alles noch in Ordnung zu sein, aber als das erste Paneel fertig war, kamen mir erste Zweifel. Aber diese reichten nicht aus, mich um zu stimmen …

Nun, wie dem auch sei, ich habe die Decke gerne gehäkelt. Es war auch gar nicht schwierig und hat insgesamt etwa 18 Stunden gebraucht.



Und sobald ich meinen Vorrat an Farben wieder aufgefüllt habe, kann ich ein attraktiveres Farbschema ausarbeiten und mit entsprechend gefärbter Wolle eine zweite Decke machen (die ich dann wohl hüten werde, wie mein Augapfel…)!

Ich halte euch auf dem Laufenden!






Freitag, 25. Oktober 2019

C2C Tartan Cushion / Kissen





Dear friends,

though I am still looking for a better way to translate tartan into crochet, I‘m pretty pleased with the C2C cushion I finished last night. I had made the front last weekend already, but I got carried away with more thistle crochet before I started on the back panels. And as I suddenly had the brilliant idea to make the buttons myself too, I had to order the supplies and wait for them to arrive.



But now the C2C Tartan Cushion is completed and looking good too.

If you‘d care to make one yourself, here‘s the chart. When you‘re a newby to the C2C technique, there are plenty of tutorials online. I quite appreciate the video tutorial by Carolyn of The Purple Poncho.



Happy crocheting!

I‘ll keep in touch!

P.S.: To be the first to know what's going on at Atelier Marie-Lucienne's you might sign up to my newsletter!





Liebe Freunde,

obwohl ich immer noch auf der Suche bin nach einen besseren Weg Schottische Tartanmuster (besser bekannt als Schottenkaro) in Häkelmuster zu übertragen, bin ich ziemlich zufrieden mit dem C2C-Kissen, welches ich gestern Abend fertiggestellt habe.



Die Vorderseite war bereits am vergangenen Wochenende fertig, aber ein paar Distel-Projekte haben mich davon abgehalten, die Rückenteile gleich hinterher zu machen. Und dann hatte ich obendrein die geniale Idee hatte, die Knöpfe auch selbst zu machen. Da ich die Utensilien dazu bestellen musste (und warten bis sie ankamen), verzögerte sich die endgültige Fertigstellung noch mehr.
Aber jetzt ist das C2C Tartan Kissen fertig und sieht auch noch gut aus.

Wer auch gerne ein Tartankissen häkeln möchten, findet hier die Legende. Neueinsteiger in der C2C-Technik finden unzählige Tutorials online. Ich persönlich greife immer wieder auf das Video-Tutorial von Carolyn von The Purple Poncho zurück.

Viel Spaß beim Häkeln!



Ich halte euch auf dem Laufenden!



P.S.: Um als Erster zu erfahren, was bei Atelier Marie-Lucienne los ist, kannst du dich für meinen Newsletter anmelden!