Posts mit dem Label Wolle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wolle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 5. Juni 2018

"Sheherazade Blue" or/oder " The Keep It Simple Sweater"


Dear friends,


last week, as well as last weekend have been pretty busy (again). And that's why I only write about my newest make today, even though I already finished it on Thursday evening...

A few weeks back Michelle from Dora Does was looking for pattern testers for „The Keep It Simple Sweater“. By chance this coincided perfectly with me looking for a project to test my own hand-dyed yarn with.

Michelle told me I'd need a 4.5mm hook, approx. 200-360 yards of black yarn – no black for me though, I went for Sheherazade Blue (of which I had approx. 420m) - and approx. 690-1300 yards of white – no white for me either, but... 
Actually I wanted to combine the Sheherazade Blue with green yarn (even though the hubby and the boys thought me mad – why do I keep asking them for advice!?), which I had to dye before I could get started, which I finally did on May 15...


Along the way I got a little side-tracked cause of a commission (let's not mention day job and household stuff and The Bottle Family) and that's why I only finished the sweater last Thursday evening (on the 31st), sadly enough after the pattern had been launched (sorry Michelle, I did try!).


And? I'M ECSTATIC! About the yarn as well as about the sweater. Frankly said: I didn't want to take it off to cut the ends of the darned threads...
The yarn is 75% pure wool and 25% polyamide, thus qualifying as sock yarn, but I do not mind that soft bit of scratchiness at all (it's not scratchy, if you ask me, it's wool and no supersoft, superwash treated mix of merino and silk)

I won't go on blabbing, but show some pictures instead.


BTW: You can purchase Michelle's pattern here! I'd highly appreciate if you'd consider it, cause I'm all into supporting small businesses as Michelle's. By buying something from a small business/shop as mine or Michelle's, you actually make people like us (real people) make a happy dance (and you're not helping an anonymous manager finance his second Ferrari). Didn't I want to stop blabbing?

I'll keep in touch!

Silly me...





Liebe Freunde,


die letzte Woche war mal wieder vollgepackt (das Wochenende auch) und daher komme ich erst jetzt dazu, über mein letztes Machwerk zu berichten, auch wenn es bereits seit Donnerstag fertig ist.

Vor ein paar Wochen suchte Michelle von Dora Does Probehäkelerinnen für ihr „The Keep It Simple Sweater“. Zufällig suchte ich zur selben Zeit ein Projekt, um meine selbstgefärbte Wolle zu probieren.

Laut Michelle, brauchte ich eine 4,5 mm Häkelnadel, ca. 200-360 yards an schwarzes Garn – na ja, kein Schwarz für mich, denn ich wollte ja Sheherazade Blue testen (davon hatte ich 420m) - und ca. 690-1300 yards weißes Garn – auch das weiß kam nicht in Frage. Genaugenommen hatte ich mir vorgenommen, Sheherazade Blue mit grün zu kombinieren (mein Mann und die Jungs haben darüber nur den Kopf geschüttelt – wieso frage ich die eigentlich immer noch nach deren Meinung!?), aber die Wolle musste ich dann erst noch färben.


Daher konnte ich erst am 15. Mai loslegen. Zwischendurch musste ich noch eine Auftragsarbeit fertigstellen (lassen wir die Arbeit, den Haushalt und die Flaschenfamilie mal außen vor), weshalb ich erst Donnerstagabend (der 31.) fertig wurde. Und? ICH BIN BEGEISTERT! Sowohl von meiner Wolle, als auch vom Pulli. Nach der letzten Anprobe wollte ich ihn gar nicht mehr ausziehen, auch wenn ich noch die vernähten Fadenenden abschneiden musste.


Das Garn ist zu 75% aus Schurwolle und zu 25% aus Polyamid - Sockenwolle also - aber mir macht das dezente bisschen Kratzerigkeit nichts aus (meiner Meinung nach ist es auch nicht kratzig - es ist halt Wolle und kein superweiches, superwash behandeltes Merino-Seiden-Gemisch).

Oh je – ich höre besser auf zu Schwafeln und zeige stattdessen noch ein paar Bilder.


Übrigens: Michelles Anleitung gibt es hier zu kaufen. Es ist auf Englisch, aber, wenn das kein Hindernis ist, würde ich es sehr begrüßen, wenn ihr es euch wenigstens mal überlegt, denn ich bin 100% dafür, kleine Unternehmen, wie das von Michelle, zu unterstützen. Wer bei einem kleinen Unternehmen/Shop wie meinem (oder Michelles) einkauft, kann sicher sein, jemandem unendlich glücklich zu machen (und nicht irgendeinem Manager den zweiten Ferrari zu finanzieren). Wollte ich nicht mit dem Schwafeln aufhören!?

Ich halte euch auf dem Laufenden!


Samstag, 28. April 2018

Always look on the bright side of life...


Dear friends,


it's been a busy week, but it was worth while. Sadly enough this wasn't about crochet though. From the 2nd of May on, I'll finally work part-time again, instead of just having a mini-job. That does mean less time for crochet and for dyeing and for stitch markers, but... Well, you know what I mean...

Sonntag, 1. April 2018

Episode 4 + C2C Fox Cushion / C2C Fuchskissen




Dear friends,



🐑🐰Happy Easter!🌷🐣


You might know by now that I've got a soft spot for foxes. Even though I have, you never could have told by my crochet, could you? That's why I decided on making a fox cushion approx. three weeks ago.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Crochet & Jeans Bag(s) / Häkeln & Jeans Tasche(n)



Dear friends,


ah well, I do feel a little calmer now. I finally managed to upload a few items into my Etsy-shop.

OMG! The studio is a real mess!

The hubby made this non-flattering picture while I was at it. Took me nearly two days to take pictures, write descriptions, ascertain postage and upload 36 items. Do have a look at my shop – there may be a few things new to you too...

And as for the numerous UFOs? I've decided to ignore them for now. As a matter of fact most of those UFOs are UFOs just because I'm not happy with them. Maybe I should just frog them all – I might feel better when they're no longer haunting me.

It might well be that I'm also feeling a bit more content cause I tried one of the ideas that have been simmering in my head for quite a while now.


Remember this bobbin I brought back home from Lewis? I'd like to use that yarn for making a bag. But... I simply have to be sure things will work out just like I intend them to, cause I do not know whether I'll ever return to the Carloway Mill on Lewis (I would certainly LOVE to do so - don't know how the hubby feels about this though 😉).

 
My idea is to start with a base out of leather. Fabric would do for now and luckily enough I still had some sturdy jeans in the studio. The first bag wasn't so bad (though I still do not like the colour-scheme) but the lining I made was too challenging.



  
Over the weekend I made bag N° 2 and N°3 and yesterday I managed making their lining. Both bags are still lacking a few extras but I know I'm getting somewhere! I might even adopt one of the bags and keep it all to myself. The others will eventually show up in my Etsy-shop...
  

I'll keep in touch!




Liebe Freunde,


mittlerweile bin ich etwas ruhiger geworden. Ich habe es endlich geschafft einige Artikel in meinem Etsy-shop einzustellen.

Oh je, was für ein Durcheinander...

Mein Mann machte dieses nicht wirklich schmeichelhafte Bild während ich konzentriert dabei war. Ich brauchte schließlich fast zwei ganze Tage, um Bilder zu nehmen, die Beschreibungen zu schreiben, das Porto zu berechnen und schließlich alle 36 Artikel hoch zu laden. Schaut doch mal im Shop vorbei – das eine oder andere mag auch für euch neu sein...

Und was ist jetzt aus den UFOs geworden? Nun, ich habe mich dazu entschieden, sie zunächst zu ignorieren. Genaugenommen sind sie ja deshalb UFOs, weil ich nicht zufrieden mit ihnen bin. Vielleicht sollte ich einfach alles aufribbeln, dann könnten sie nicht mehr im Atelier herumspuken und mich ärgern.
  
Vielleicht bin ich auch deshalb etwas gelassener, weil ich endlich eine der Ideen, die mir im Kopf herum geisterten, umgesetzt habe. Noch ist es nicht perfekt, aber ich bin auf einem guten Weg.


Erinnert ihr euch an der riesigen Garnkone, die ich aus Schottland mitgebracht habe? Aus dem Garn möchte ich gerne eine Tasche machen, aber dafür muss ich wissen, dass meine Idee auch wirklich umsetzbar ist. Schließlich ist ungewiss, ob ich jemals wieder zur Carloway Mill auf Lewis komme (ich hätte wahrlich nicht gegen einen weiteren Besuch einzuwenden, aber was mein Mann davon hält..? 😉).


Die Idee ist, bei der Tasche mit einem festen Boden anzufangen. Mir schwebt da Leder vor, aber zum Ausprobieren reichte erst mal ein dicker Jeansstoff, den ich noch im Atelier hatte. Die erste Tasche war schon nicht verkehrt, aber das Futter war mir zu aufwendig und die Farb-Kombi gefällt mir immer noch nicht.


Übers Wochenende entstanden dann Tasche Nr. 2 und 3, denen ich gestern den letzten Schliff - sprich das Innenfutter - verpasst habe. Klar das eine oder andere Extra fehlt noch, aber ich bin soweit zufrieden. Einer der Taschen werde ich demnächst mit Beschlag legen, die beiden anderen tauchen bestimmt irgendwann in meinem Etsy-shop auf...


Ich halte euch auf dem Laufenden!

Dienstag, 27. Juni 2017

Back home - Zurück zu Hause

Carter Bar

Dear friends,


we're back home. Moneypenny is still as sweet as ever (the boys did a great job looking after the cats and the house as well as the garden), the roses are in full bloom and I've gained nearly two kilos (definitely too many scones).
  
Afternoon Tea at Massey's Traditional Tearoom in Corbridge

Even though I took my laptop along I've been absent on many of your blogs these last few days and I don't know whether I'll be able to catch up as I had to go to work today already (and still have an enormous heap of washing in front of the washing machine).

We were gone for 12 days, drove 2540 km in total and took 2004 pictures. I couldn't keep my hands off wool but I did manage to give my poor elbow a rest. Thus I haven't got any crochet to show to you but some wonderful treasures...


We've thoroughly enjoyed or stay on Lewis & Harris and it wasn't our only visit there for sure!
We stayed at a snug and cozy self catering cottage in Holm (near Stornoway) which was heated with peat-briquettes. Too cute!

Bayview Cottage, Holm Village, Stornoway

Lewis & Harris hat more to offer than merely wool. Here are a few impressions (more pictures in the German part of this blogpost):

Butt of Lewis

Garenin Blackhouse Village

St Clement’s Church (Isle of Harris)

In Stornoway

Sadly enough we had to leave our lovable cottage on the 23rd but we did some sightseeing on our way south to Newcastle (in stages).
 
Jedburgh Abbey

Melrose Abbey

Corgarff Castle

And that's it. Our wonderful (and much too short) holiday is over. But when we're lucky and when things turn out as planned, we'll return to Scotland next year! (HURRAY! I can hardly wait that long!)

I'll keep in touch...

Bosta Beach (Great Bernera)

Special thanks to the shopkeepers at "Harris Tweed Hebrides"
and „Wool 4 Ewe“ for the wonderful chat
as well as for the insiders' tip.




WOOL!!! (Err - wool-suppliers) / WOLLE!!! (Äh - Wolllieferanten)

Liebe Freunde,


wir sind wieder zu Hause. Moneypenny ist genau so lieb wie zuvor (die Jungs haben sich vorbildlich um die Katzen, dem Haus und den Garten gekümmert), die Rosen sind allesamt voll aufgeblüht und ich habe fast zwei Kilo zugenommen (eindeutig ein paar Scones zu viel gegessen).
 
Afternoon Tea in Massey's Traditional Tearoom in Corbridge

Auch wenn ich das Läppi mit im Gepäck hatte, habe ich einiges auf euren Blogs verpasst und ich weiß nicht, ob ich alles Verpasste nachholen kann, denn ich musste heute schon wieder zur Arbeit und vor der Waschmaschine liegt ein wahrer Wäscheberg.

Wir waren 12 Tage unterwegs, haben in dieser Zeit 2540 km zurückgelegt und 2004 Fotos geknipst. Und auch wenn ich die Finger nicht von Wolle lassen konnte, habe ich es geschafft, meinen Ellbogen zu schonen: Ich habe keine Häkelei vorzuweisen, aber etliche Schätze...
 
Danke an Hakki und "the Girls" von Hebridean Valais Blacknose Sheep

Wir haben die Tage auf Lewis & Harris richtig genossen und es war bestimmt nicht unser letzte Abstecher auf dieser Insel. Wir hatten ein niedliches Selbstversorger Cottage in Holm (nahe Stornoway) gemietet, welches mittels Torfbricketts im Stubenofen geheizt wurde. Einfach herrlich!
 
Sicht von der Haustüre aus...

Holm Bay mit Jetty


Neben Wolle hatte die Insel auch noch viel mehr zu bieten, hier eine kleine Auswahl (auch Fotos im Englischsprachigen Teil anschauen):

Dun Carloway Broch

Callanish Standing Stones

Lews Castle in Stornoway

Arnish Point Lighthouse

Leider mussten wir schon am 23. Juni unser liebgewonnenes Cottage verlassen. Die Rückfahrt nach Newcastle zur Fähre haben wir in Etappen zurückgelegt und einige Zwischenstopps (u.a. zur Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten) eingefügt.

Scone Palace nahe Perth

Herd Groyne lighthouse (South Shields)

Nun ja. Unser wunderschöner (und viel zu kurzer) Urlaub ist zu Ende. Aber mit ein wenig Glück und wenn alles nach Plan verläuft, fahren wir nächstes Jahr wieder hin! (JUHU! Ich kann es kaum erwarten!)

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Tolsta Beach
Meine Reisebegleiter: W (re) und P (li)