Posts mit dem Label Bird werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bird werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 27. Februar 2015

Bird Wreath - Türkranz mit Vogel

(Deutsche Version weiter unten...)


Hello there!


Friday again. I really did not intend to post on Fridays only, but I was kind of busy this week - in my studio (and at work, and managing the household, etc.)!

I think I already told you, these powdery, delicate colours were quite inspiring. They are indeed! Though I already have the mental picture of some other cushions, I made a wreath for a change. Never made one before.
Months ago I bought a polystyrene ring. Lacking any inspiration at the time, I just put it away – till Monday.
It took me two days and one complete ball of wool to have it covered. It did take me this long because I could not stop me from crocheting some flowers and leaves in between. I found some in Suzann Thompson's book “Crochet Bouquet” and in Lesley Standfield's “100 Flowers to Knit & Crochet”.
  

On Wednesday evening I knew the wreath would become rather dull if put together with nothing but flowers and leaves. There had to be something special too!
I did search the internet, but at the end I just tried something...
  

and the result was not all that bad...
  

It's a kind of bird (of unknown origin) and I named it Edgar (which is slightly better than Gunther – the choice of my son).
Yesterday I arranged Edgar amidst the flowers and leaves and now the wreath is completed with the little plate. Ta-Dah!
   

And now I can start crocheting something else... I'll be back!

P.S.: The wreath is crocheted with Phildar Phil Coton 3 Chanvre, Rosee, Poudre, Ecru and Corail.



Liebe Freunde,


schon ist es wieder Freitag. Ich hatte eigentlich nicht vor, nur freitags zu posten, aber irgendwie war ich diese Woche sehr beschäftigt im Atelier (selbstredend nicht nur, denn schließlich gibt es noch so was wie Arbeit, Haushalt und Alltag).
  
Das mich die zarten Farben sehr inspirieren, habe ich bereits erwähnt. Diese Woche habe ich die Kissen-Produktion jedoch ausnahmsweise ruhen lassen (einige weitere Projekte schlummern schon in meinem Kopf) und ein Türkranz gemacht.
Der Styroporring wartete schon seit einigen Monaten im Schrank auf seinen Einsatz. Am Montag war es dann so weit.
Zwei ganze Tage habe ich gebraucht, bis ich den Bezug gehäkelt hatte. Dazu brauchte ich ein ganzes Knäuel Phildar Phil Coton 3 (Chanvre).
   

Vielleicht wäre ich etwas schneller fertig geworden, hätte ich nicht zwischendurch schon Blumen und Blättern gehäkelt. Die Vorlagen für diese fand ich in „Crochet Bouquet“ von Suzann Thompson und in „Bezaubernde Blütenpracht“ von Lesley Stanfield. Jaaa, ab und zu schaffe ich es, mich an Mustern zu halten.
  

Mit wurde aber schnell klar, dass der Türkranz langweilig sein würde, sollte er nur aus Blumen und Blätter bestehen. Ein Highlight musste her. Ich habe zwar das Netz (kurz) durchforscht, mich dann doch lieber hingesetzt und einfach etwas ausprobiert. Das Resultat kann sich sogar sehen lassen!
  

Was für ein Vogel es sein soll, weiß ich nicht. Für mich ist er schlicht Edgar (zugegeben, der Name ist nicht gerade der Renner, aber dann doch unwesentlich besser, als der Vorschlag meines Sohnes: Günther).

Gestern habe ich den Türkranz zusammengesetzt und heute das Schildchen gebastelt. Da meine (allerersten) Versuche mit Brandmalerei nicht vorzeigbar sind, mussten dafür Grafikprogramm und Drucker herhalten.

Aber jetzt ist der Türkranz fertig!
  

Und ich kann mich auf ein anderes Projekt stürzen... Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Der Türkranz wurde gehäkelt mit Phil Coton 3 Chanvre, Ecru, Poudre, Rosee und Corail.