Posts mit dem Label sweater werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label sweater werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 13. Juli 2019

Striped Sweater – Gestreifter Pulli




Dear friends,

when you‘re following me on Instagram (or an facebook) you will have seen this picture shortly before we went on holidays to Scotland.
I was glad I took the striped sweater along, cause I was able to wear it a few times and I grew really fond of it. First of all because it‘s comfy and warm and secondly because it‘s so joyously colourful without being too loud.

Taking pictures in Glen Loth

The sweater was made with 100% Merino from Katia which I bought ages ago but kept safe till the sparkling idea what to use it for would hit me. On top of that, I’m pretty proud of myself that I didn’t buy any yarn for this project. I haven’t put myself on any yarn-diet but do I strive to use up as much of my stash as I can before hitting the buy-button or paying my friend Gaby (she owns a yarn shop) another desperate visit.


Back to the sweater. There is no pattern involved, I kind of winged it, relying on the same MO as for the Summer Tee. But as the wool was aran weight (5mm hook) instead of sports weight (3.5 mm hook) I made a swatch and did some maths before I got started.

My favourite photobomber 

Another thing I like about the sweater is that the colours remind me of Scotland: thistles, blooming heather, the Firth of Forth Railway Bridge, gorse bushes, … You can see a complete list of the shades I used on my Ravelry project page.

In front of Strathy Point Lighthouse

I’ve still got some cotton yarn that needs turned into something useful, so I might make another sweater/tee using this MO and maybe I’ll think of taking some notes so that I can share a how-to with you.

I’ll keep in touch!







Liebe Freunde,

wer mich auf Instagram (oder auf Facebook) folgt, hat dieses Bild bereits gesehen, kurz bevor wir nach Schottland fuhren.
Ich war froh, den Pulli mitgenommen zu haben, denn ich konnte ihn ein paar Mal tragen und ich habe ihn ziemlich lieb gewonnen. Erstens, weil der Pulli super bequem und warm ist und zweitens, weil er so herrlich farbenfroh ist.


Der Pullover habe ich mit 100% Merino Wolle von Katia gehäkelt. Die Wolle hatte ich schon vor längere Zeit gekauft, aber sicher aufbewahrt, bis ich mir absolut sicher war, wozu ich sie verwenden würde. Zugleich bin ich ziemlich stolz auf mich, dass ich für dieses Projekt keine neue Wolle gekauft habe. Ich bin zwar auf keine Garn/Woll-Diät, aber ich bemühe mich, so viel wie möglich von meinem (nicht geringen) Vorrat zu verbrauchen, bevor ich mir Wolle bestelle oder meiner Freundin Gaby (sie ist stolze Besitzerin eines niedlichen Wollladens) verzweifelt einen weiteren Besuch abstatte.

Zu Besuch bei Marion (Wee Wishes)

Zurück zum Pullover. Es gibt dazu keine Anleitung. Ich habe einfach drauf losgehäkelt und mich dabei am MO wie für den Sommerpulli gehalten. Aber da die Wolle deutlich dicker war, nl. für eine 5 mm Nadel, anstelle einer 3,5 mm, habe ich (sicher ist sicher) vorher eine Maschenprobe gemacht.

Im Garten mit Miss Moneypenny
Übrigens: Was ich noch an den Pullover mag, ist, dass die Farben mich an Schottland erinnern, an Disteln, blühende Heide, an die Firth of Forth Railway Bridge, an blühende Stechginsterbüsche, … Die vollständige Liste der Farben gibt es bei Ravelry auf meine Projekt-Seite.

Vor dem Strathy Point Lighthouse

In meinem schier unerschöpflichen Wollvorrat schlummert noch das eine oder andere Baumwollgarn, dass unbedingt in etwas nützlichem verwandelt werden möchte, z.B. in einen weiteren Sommerpulli… Vielleicht denke ich dann daran, mir ein paar Notizen zu machen, damit ich eine Anleitung schreiben kann, denn es ist wirklich sehr einfach!

Ich halte euch auf dem Laufenden!



Dienstag, 5. Juni 2018

"Sheherazade Blue" or/oder " The Keep It Simple Sweater"


Dear friends,


last week, as well as last weekend have been pretty busy (again). And that's why I only write about my newest make today, even though I already finished it on Thursday evening...

A few weeks back Michelle from Dora Does was looking for pattern testers for „The Keep It Simple Sweater“. By chance this coincided perfectly with me looking for a project to test my own hand-dyed yarn with.