Posts mit dem Label yarnbombing werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label yarnbombing werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 10. Mai 2018

Pause for Thought* – Eine Denkpause



Dear friends,


once more I'm taking part in a Makelight course by Emily Quinton. This one is : “Pause for Thought”. Comes in pretty much at the right time, as I do have the feeling I'm getting nowhere and I haven't achieved anything in 2018 so far.

Episode one already showed me, that I'm absolutely wrong. True there are a few things that didn't work out as well as I hoped they would (need I mention pattern-writing..?), but others did. Isn't it amazing how much we concentrate on all what's negative in our lives? Why cannot we see things more positively? I'm not talking about taking things lightly, I'm talking about looking on the bright side of life instead!

So, what have I achieved this week (including last weekend), even though I definitely have much less time for crochet and yarn-dyeing since I started working part-time?

  • dyed some wool & made a few stitch markers

  • yarnbombed in our garden and on the doorstep (and that won't be the last of it...)

That's it for today, cause I'd like to crochet a few more rows before it's time for bed again...

I'll keep in touch!

* If you're interested, you can still join the course. Here's the link to the Makelight homepage and the free „Pause for Thought“ course: https://pages.makelight.com/pause-for-thought



Liebe Freunde,


wie bereits im Februar nehme ich an einen Kurs von Makelight und Emily Quinton teil, der „Pause for Thought“ - „Denkepause“ heißt. Er ist umsonst und kommt wirklich zur rechten Zeit, denn ich habe das Gefühl, auf der Stelle zu treten und 2018 noch nichts erreicht zu haben.
  

Schon die erste Folge zeigte mir, wie falsch ich lag! Zugegeben, einige Sachen sind nicht so gelaufen, bzw. laufen nicht so, wie ich es gerne hätte (ich sage nur: Anleitungen schreiben...), aber andere Sachen schon. Schon verwunderlich, wie sehr wir uns auf die negativen Dinge konzentrieren, nicht? Warum konzentrieren wir uns nicht mehr aufs Positive? Ich meine nicht, dass wir alles auf der leichten Schulter nehmen sollten, aber stattdessen das Leben mehr von der sonnigen Seite aus betrachten könnten, wenigstens ab und zu.

Nun, was habe ich denn diese Woche (inklusive Wochenende) erreicht, auch wenn ich wesentlich weniger Zeit fürs Häkeln und für wollige Abenteuer habe, seitdem ich die Halbtagsstelle angetreten habe?

  • Wolle gefärbt & Maschenmarkierer gemacht

  • im Garten und auf den Stufen vor der Haustür „ge-yarnbombed“ (und mir fällt noch mehr ein)

Das war's dann wieder für Heute, denn ich würde liebend gerne noch ein paar Runden häkeln, bevor es wieder Bettzeit ist...

Ich halte euch auf dem Laufenden!

* Wer Interesse hat 2018 zu reflektieren, kann jederzeit im Online-Kurs einsteigen. Hier ist der Link zu Makelight und „Pause for Thought“: https://pages.makelight.com/pause-for-thought


P.S.: linked up to Saturday Sharedest, Annemaries Haakblog, Sweet Inspiration Link Party,

Mittwoch, 18. April 2018

Garden Mandala – Garten Mandala


Dear friends,


yesterday afternoon, it was nearly 6 pm, I suddenly felt like making a few madalas for the front garden. You might remember last year's yarnbombing (here and here), which was mostly in pale blues, soft pinks and purples and greens. Everything is still there, a tiny bit faded maybe, but definitely lacking brightness and vivacity.

Samstag, 12. August 2017

Yarnbombing (Part II / Teil 2)



Dear friends,


I woke up this morning facing foggy, dull and dreary weather, rain, a packed grey sky and 11°C. If today were the end of September, early October even, I'd sigh and say: „Well then, autumn has come...“ BUT!!! It is the 12th of August! We're supposed to be in the middle of summer still! And we are living in Germany – the North Pole isn't anywhere near! ARGH!!!!

Lucky me I made some pictures of the garden while the weather was still nicer...

The rain pipe is now completely covered and the second one too


Couldn't stop me from making a "few" more flowers


Moneypenny likes the mandala/dreamcatcher too


The ladybirds inhabit the lamppost


And here are the latest additions


Would be great if the weather was fine enough to actually enjoy the garden... I'll keep in touch!



Liebe Freunde,


heute Morgen bin aufgewacht bei Nebel, tristes Wetter, grauem Himmel, Regen und 11°C. Wenn heute bereits Ende September wäre, gar Anfang Oktober, würde ich seufzen und meinen: „Nun ja, der Herbst ist da...!“ ABER!!! Es ist erst der 12. August. Wir sind mitten in Sommer! Und wir leben wohlgemerkt in Deutschland, nicht in der Nähe des Nordpols!! ARGH!!!!

Zum Glück habe ich ein paar Bilder von Garten gemacht, als das Wetter noch etwas besser war...

Die Regenrinne ist jetzt (nahezu) komplett behäkelt (und die zweite auch)


Ein "paar" Blümchen musste ich zwischendurch auch noch häkeln...


Moneypenny fand das Mandala (den angehenden Traumfänger) auch ganz nett


Die Marienkäfer haben die Gartenlaterne mit Beschlag gelegt


Und das sprang mir zuletzt von der Nadel


Fehlt eigentlich nur noch das passende Wetter, um den Garten auch zu genießen... Ich halte euch auf dem Laufenden!
  

Montag, 17. Juli 2017

Yarnbombing (Part I / Teil 1)



Dear friends,


I simply cannot help it. There are so many non-crochet things on my plate lately I hardly get on with my plans and ideas. At least one project got started. I intended not to show you but glimpses (on facebook and instagram) but to wait till all is done will probably take ages...

We finally have got our front garden back to ourselves. Until recently it looked like this:
 

But now it finally starts looking like a garden again. True the lawn, the flowers and the perennials will take a while to recover, but it's a huge improvement to this time last month!

Isn't this a great opportunity to integrate some crochet into the garden. I hadn't so far and the hubby didn't mind really (as long as I do not exaggerate things – ME!!!??? Never!!!)

And that's what I've come up with so far...


One hardly notices anything, so: what shall I do next...? I'll keep in touch!



Liebe Freunde,


es scheint aussichtslos: Ich habe so viel nicht-häkeltechnisches zu tun, dass ich mit meinen Ideen und Plänen kaum voran komme. Immerhin habe ich ein längst überfälliges Projekt angefangen. Zwar wollte ich nur ab und zu einen winzigen Blick darauf erlauben (vor allem auf Instagram und bei facebook) und warten, bis das Projekt komplett umgesetzt worden wäre, aber das wird sich wohl noch ewig hinziehen...

Ausgangspunkt ist folgender: Wir haben unseren Vordergarten wieder! Klar, der war nie weg - sah aber bis vor kurzem noch so aus:


Langsam aber sicher fängt er an wieder wie ein Garten auszusehen. Selbstredend, dass der Rasen, die Blumen und die Stauden noch eine Weile brauchen werden, bis sie sich erholt haben, aber im Vergleich zu letzten Monat ist es einen riesigen Fortschritt!

Und ist das nicht DIE Gelegenheit, mich endlich auch mal häkeltechnisch im Garten auszutoben? Mein Mann hatte nicht wirklich etwas dagegen einzuwenden (sofern ich es nicht übertreibe – ICH!!!??? NIE!!!!)

Nun, diese paar Sachen habe ich schon umgesetzt...


Fällt kaum auf - mal schauen, was mir als nächstes einfällt... Ich halte euch auf dem Laufenden!