Donnerstag, 10. Mai 2018

Pause for Thought* – Eine Denkpause



Dear friends,


once more I'm taking part in a Makelight course by Emily Quinton. This one is : “Pause for Thought”. Comes in pretty much at the right time, as I do have the feeling I'm getting nowhere and I haven't achieved anything in 2018 so far.

Episode one already showed me, that I'm absolutely wrong. True there are a few things that didn't work out as well as I hoped they would (need I mention pattern-writing..?), but others did. Isn't it amazing how much we concentrate on all what's negative in our lives? Why cannot we see things more positively? I'm not talking about taking things lightly, I'm talking about looking on the bright side of life instead!


So, what have I achieved this week (including last weekend), even though I definitely have much less time for crochet and yarn-dyeing since I started working part-time?

  • dyed some wool & made a few stitch markers

  • yarnbombed in our garden and on the doorstep (and that won't be the last of it...)

That's it for today, cause I'd like to crochet a few more rows before it's time for bed again...

I'll keep in touch!

* If you're interested, you can still join the course. Here's the link to the Makelight homepage and the free „Pause for Thought“ course: https://pages.makelight.com/pause-for-thought



Liebe Freunde,


wie bereits im Februar nehme ich an einen Kurs von Makelight und Emily Quinton teil, der „Pause for Thought“ - „Denkepause“ heißt. Er ist umsonst und kommt wirklich zur rechten Zeit, denn ich habe das Gefühl, auf der Stelle zu treten und 2018 noch nichts erreicht zu haben.
  

Schon die erste Folge zeigte mir, wie falsch ich lag! Zugegeben, einige Sachen sind nicht so gelaufen, bzw. laufen nicht so, wie ich es gerne hätte (ich sage nur: Anleitungen schreiben...), aber andere Sachen schon. Schon verwunderlich, wie sehr wir uns auf die negativen Dinge konzentrieren, nicht? Warum konzentrieren wir uns nicht mehr aufs Positive? Ich meine nicht, dass wir alles auf der leichten Schulter nehmen sollten, aber stattdessen das Leben mehr von der sonnigen Seite aus betrachten könnten, wenigstens ab und zu.

Nun, was habe ich denn diese Woche (inklusive Wochenende) erreicht, auch wenn ich wesentlich weniger Zeit fürs Häkeln und für wollige Abenteuer habe, seitdem ich die Halbtagsstelle angetreten habe?

  • Wolle gefärbt & Maschenmarkierer gemacht

  • im Garten und auf den Stufen vor der Haustür „ge-yarnbombed“ (und mir fällt noch mehr ein)

Das war's dann wieder für Heute, denn ich würde liebend gerne noch ein paar Runden häkeln, bevor es wieder Bettzeit ist...

Ich halte euch auf dem Laufenden!

* Wer Interesse hat 2018 zu reflektieren, kann jederzeit im Online-Kurs einsteigen. Hier ist der Link zu Makelight und „Pause for Thought“: https://pages.makelight.com/pause-for-thought


P.S.: linked up to Saturday Sharedest, Annemaries Haakblog, Sweet Inspiration Link Party,

Kommentare:

  1. Richtig erkannt, das Glas sollte immer halb voll und nie halb leer sein! ;-)))

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Obwohl ich auch eher zum halb leeren tendiere, aber ich versuche mich immer wieder zu korrigieren!

      Löschen
  2. I know exactly what you mean... I'm always planning to do so much and at the end of the week I hardly did half of it! And instead of seeing what I did, I can only see the list of thing I still have to do next week. Maybe it's typically feminine.
    I really love the handdied yarn, the colors are splashing of my screen!
    Your frontgarden en doorstep must be the most beautiful of your town, and if some don't like it, they will have to admit it is at least not boring or dull!
    I hope you get used to your new job soon, and also to that halftime schedule.
    Take care,
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Don't know whether that's feminine, cause my husband tends to do the same: his glass always is half empty too...
      And I have to admit that, since I started dyeing yarn (and it's resulting consequences), I have less time for crochet too, so it's not just job, which is (even though it's only a few hours more per day) pretty demanding...
      Have a lovely weekend,
      Marjan

      Löschen
  3. Me encanta tu lana teñida,has logrado unos colores muy luminosos! Tu porche se ve precioso!
    Espero que disfrutes en el curso!
    Besos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ¡El curso es muy útil, especialmente porque tiendo a enfocarme en las cosas negativas de la vida! ¡Gracias por tus cumplidos! ¡Tu apoyo realmente me mantiene en pie!
      Que tengas un buen domingo,
      Marjan

      Löschen
  4. You've really been busy! I love the hanging mandala behind the statue! What a lot of wool you're been dyeing too! Such pretty stitch markers!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Some of the wool was dyed for a friend, so I've only got a few skeins left to myself... It's fun, as well as making stitch markers and gradually yarnbombing the garden.
      Have a lovely Sunday,
      Marjan

      Löschen
  5. Lovely Zen garden !
    Have a lovely weekend !
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It's only that small corner, but it's a lovely spot indeed!
      Have a great Sunday,
      Marjan

      Löschen
  6. Juggling three jobs, I am quite satisfied how much I achieve on daily basis and during all these years I've learned not to stress out as much as I used to, though sometimes I do get frustrated - being a human one cannot be indifferent, especially if you've put so much effort!
    I think that you get a lot of things done, as I have already said before, and running a creative business means that one gets to be surrounded with things one loves the most - so enjoy in all those little things that make you eager to get up in the morning and go on with your day!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear Maya. These last few weeks, with my day job being pretty demanding, I've experienced a lot of frustration, cause of lack of time for the creative part of my life. And because of that I get exhausted and even more frustrated. I'll just have to slow down a bit and be content with what I'm able to achieve, and that's been quite a lot already! And that's why the Pause for Though course is very helpful!
      Have a great Sunday, dear Maya, and a great week ahead,
      Marjan

      Löschen
  7. Genau so halte ich es, immer das Positive sehen, positiv denken UND über Dinge die ich nicht beeinflussen kann, muss ich mich nicht aufregen oder ärgern. Ich bin eine absolute Frohnatur, dass habe ich von meinem Papa, der ist auch durch und durch positiv obwohl er ganz viel Mist im Leben erlebt hat. Und obwohl meine Mutter ausgezogen ist als ich 11 war, hatten er und ich eine total tolle gemeinsame Zeit die mir gezeigt hat, dass absolut nichts so schlimm ist das es nicht weiter geht... Seit dem kann mich kaum etwas erschüttern. Hinzu kommt, dass ich auch prima NEIN sagen kann, was ich nicht will mache ich auch nicht.
    Mach Dir jeden Tag schön, schaffe Dir kleine Dinge auf die Du Dich freust, kleine Aus Zeiten vom Alltag, einmal die Woche. Picknick im Grünen, Sonnenaufgänge an besonderen Orten angucken... Ich liebe all das viele kleine Schöne, man muss es einfach machen...
    Deinen Blog besuche ich jedenfalls super gerne, toll machst Du das und dann auch noch in zwei Sprachen und erst Deine schönen Häkelprojekte, da bin ich oft hin und weg 👍😃. Weiter so...
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy, ein riesiges Dankeschön und einen ganz festen Knuddel! DANKE! Deine lieben Worte haben mich echt aufgemuntert. Ich bin von Hause aus eher eine Schwarzseherin und muss mir immer die schönen Sachen vor Augen halten, oder (wie durch den Kurs) dazu gezwungen werden, sie wahr zu nehmen. Einmal in der Woche etwas wirklich schönes machen, das werde ich ab jetzt versuchen, und die bessere Hälfte auch dazu nötigen. Wir können es beide gut brauchen und in der Eifel gibt es auch eine Menge lauschige Plätzchen (auch wenn ich dan Meer vermisse)!
      Ich wünsche Dir von Herzen einen schönen Sonntag und eine gelungene Woche,
      Marjan

      Löschen
  8. je geverfde garen is prachtig!!!! ook dat hoesje om de stoel en de mandala achter het boeddhabeeld..blijft het lang mooi buiten?? of haal je het allemaal steeds eraf als het gaat regenen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ineke,
      alles blijft buiten! Natuurlijk worden die dingen in de loop van het jaar etwas doffer, zoals die dingen, die ik vorig jaar heb gemaakt, en zeker, als ze op de zuiderkant van het huis staan. Maar dat is dan die gelegenheid, iets nieuws te maken en die oude dingen peu à peu te vervangen.

      Löschen
  9. Oh my your garden and back yard are starting to look like they came out of a children's fairy tale. There is so much beauty in the unexpected Marjan and that is what you have achieved.

    AntwortenLöschen
  10. Cute! I love that chair backing. Thank you for sharing at The Really Crafty Link Party. Pinned.

    AntwortenLöschen