Freitag, 31. Juli 2015

Josephine



Dear Friends,


I would like you to meet Josephine. Josephine moved into the studio early February and resided there ever since. Since she moved in after I finished crocheting my poncho I never had an opportunity to introduce her to you.
But then, yesterday evening (rather latish) I completed the border of the Rainbow Shawl I made in Belgium (following the Road Trip Scarves-pattern of Zootyowl). Thinking about how to capture it best on camera, I remembered Josephine and retrieved her from underneath her dust-cover.
  

I took Josephine and the shawl down into the guest bedroom, pushed aside the bed and started making pictures (I love the wallpaper in that room). These pictures weren't all that bad, but not as good as they would have been taken in plain sunshine and outside. This morning I had to wait till the fog lifted and took some more.
  

This being my first shawl I'm quite pleased with the result. Sure – I should have taken my time blocking the border, but we're off for a mini-break to Wissembourg (France) this afternoon and (as it's finished) I'm quite desperate to take the shawl along...
About the border. After plenty of debating, choosing and rejecting one shade after another, crocheting and frogging it all again, these are the shades I used: Stylecraft DK green (1116), turquoise (1068), magenta (1084), spice (1711), spring green (1316) and sunshine (1114).
  

I had no pattern for the border (maybe that is why it took me so long to get started), but I made the border as follows:
Rd 1 (turquoise): single crochets; Rd 2 (green): V-stitches; Rd 3 (magenta): tr4tog (= 4 tr together) + ch 2; Rd 4 (sunshine): 2 sc in loop + ch1; Rd 5 (spice): V-stitches in loop; Rd 6 (spring green) and Rd 7 (turquoise) see Rd 29 and Rd 30 of the mandala pattern (Part IV). At the end I also crocheted a row of single crochets along the border (and slip stitches on the way back) using turquoise.
The shawl measures 140cm to 73cm.

Now I'm off packing my suitcase again (mustn't forget yarn)! I'll keep in touch!
  


Liebe Freunde,


ich würde euch gerne Josephine vorstellen. Josephine zog bereits Anfang Februar in das Atelier ein, aber da ich zu der Zeit mein Poncho bereits fertiggestellt hatte, ergab sich bislang keine Gelegenheit, euch Josephine vorzustellen.


Gestern Abend war ich erst recht spät mit dem Rand des Dreieckstuch (in Belgien gehäkelt nach dem Muster von Zootyowls Road Trip Scarves) fertig und während ich überlegte, wie ich ihn am Besten bildlich zur Geltung bringen könnte, fiel mir Josephine ein. Deshalb holte ich sie unter ihrem Staubschutz hervor, nahm sie und das Tuch mit in das Gästezimmer (ich liebe die Tapete in dem Zimmer), schob das Bett beiseite und legte los. Diese Bilder sind ganz OK, aber nicht so schön, als wenn sie draußen im strahlenden Sonnenschein geknipst worden wären. Heute morgen musste ich dann darauf warten, dass der Nebel sich verzog, bevor ich noch ein paar Bilder machen konnte.


Da dies mein erstes Dreieckstuch ist, bin ich ganz zufrieden mit dem Resultat. Klar, ich sollte mir die Zeit nehmen, das Tuch zu spannen, aber... Wir fahren heute Nachmittag für zwei Tage nach Wissembourg (Frankreich) und da das Tuch nun mal fertig ist, möchte ich es natürlich mitnehmen...

Nun zum Rand:
Nach reichlichem Überlegen, Aussuchen und doch wieder Verwerfen einzelner Farben, Häkeln und doch wieder Aufribbeln, blieben diese Farben übrig: Türkis (1068), Grün (1116), Sonne (1114), Zimt (1711), Frühlingsgrün (1316) und Magenta (1084 - alle von Stylecraft DK).
  

Für den Rand hatte ich keine Anleitung vorliegen (vielleicht habe ich deshalb so lange gebraucht loszulegen), aber ich habe ihn letztendlich wie folgt gehäkelt:
Rd. 1 (Türkis): feste Maschen; Rd. 2 (Grün): V-Stiche; Rd. 3 (Magenta): 4 zusammen abgemaschte Stäbchen + 2 Luftmaschen; Rd. 4 (Sonne): 2 feste Maschen um Luftmaschenbogen und eine Luftmasche; Rd. 5 (Zimt): V-Stiche in Luftmaschenbogen; Rd. 6 (Frühlingsgrün) und Rd. 7 (Türkis) wie die Runden 29 und 30 der Mandala Anleitung (Teil 4). Um der Längstseite häkelte ich noch eine Reihe feste Maschen (Kettmaschen auf dem Rückweg) und damit war ich dann fertig!
Das Dreieckstuch misst nun 140 cm (Längstseite) zu 73 cm.

Nun heißt es wieder Koffer packen (Wolle nicht vergessen!)! Ich halte euch auf dem Laufenden!


Kommentare:

  1. It turned out perfectly. Have a nice week end. Link at my party ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much! I've got it in my suitcase already! Have a nice weekend too, Marjan

      Löschen
  2. Ein wunderschönes Tuch! "Josephine" steht es jedenfalls ausgezeichnet und du hast mich auf die Idee gebracht, dass ich mein erstes LACE-Tuch, gestrickt, doch auch lieber noch auf meiner Schneiderbüste fotografieren sollte... danke dafür!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, auf der Schneiderbüste ist es schlichtweg viel einfacher. Obendrein kann ich die Bilder so schießen, wie ich es mir vorgestellt habe und muss mich nicht mit meiner unwilligen Familie auseinandersetzen (na ja, sooo schlimm sind sie dann doch nicht...). Und Josephine ist die Geduld in Person... Danke fürs Kompliment! Alles Liebe, Marjan

      Löschen
  3. Congratulations for winning my link Your stuff in august.
    Finally I can launch a New party.
    Please join in

    AntwortenLöschen